Notice: A non well formed numeric value encountered in /usr/www/users/kreuzsy/wp-content/themes/bridge/title.php on line 75

08.07. – 10.07. Mystik des Herzens
– Teresa von Avila – C.G. Jung

Mystik des Herzens – Teresa von Avila – C.G. Jung

Seminarwochenende mit Dr. Karin Höllrigl bei uns im Haus:

Teresa von Avila unsere große Mystikerin des Mittelalters inspiriert uns mit der Vision: „Wer mit einem geistlichen Leben beginnt, ist wie jemand der einen Garten anlegen will – damit sich der Herr gern darin ergehe…“
Heute, aufgrund der tiefenpsychologischen Erkenntnisse, möchte ich diesen weisen Gedanken erweitern in einen Garten in dem sich ein Kind – Sinnbild unseres ewigen Werdens – freut aufzuwachsen.

Wir wollen an diesem Wochenende versuchen, die in unserem Garten schon eingesäten Gaben wie Vertrauen und Freude zu erkennen und schöpfen und neue Samenkörner einsäen und diese hegen und zu pflegen.
Mit dem Ziel als Mensch in unsere innere Schönheit, die Humanität zu reifen.

Teresa von Avila beheimatet uns mit ihren Erfahrungen als Mystikerin des

16 Jhdt. in unserer Selbstverwirklichung als Mensch heute. C. G. Jung

versteht die Selbstverwirklichung als einen Dialog mit unserem innersten

göttlichen Seelenkern, in dessen Dienst wir uns stellen.

Dies bedeutet ein Entfalten in unsere Ganzheit als Mensch, die bewusstes

und unbewusstes einbezieht.

 

Mitzubringen
Imaginationen, Bilder, Träume und Erfahrungen. Gerne auch ein Instrument!

 

Termin

Exerzitienhaus der Kreuzschwestern Hall in Tirol

Freitag 08.07.2021
Sonntag  10.07.2021

 

Anmeldeschluss
bis 25.06.2022

 

Zeiten

Beginn Freitag um 16:00 Uhr
Ende Sonntag um 13:00 Uhr nach dem Mittagessen

Kosten
Kurspauschale                € 335,- (Übernachtung EZ Standard| Vollpension | Kursbeitrag)
Kurspauschale extern   € 259,- (Mittagessen u. Abendessen | Kursbeitrag)

Referentin
Dr. Karin Höllrigl

Im Haus der Begegnung:

Nach innen wachsen – im Außen wirksam werden

Die sinnschöpfende Kraft des Weiblichen für die Welt

 

Die weibliche Schöpferkraft ist heute mehr denn je gefragt. Kenntnisreich können uns heute in diesem Gefragtsein die Erfahrungen Teresas von Avila, der großen Mystikerin des 16. Jahrhunderts, beheimaten.

Das Bewusstwerden der uns als Mensch immanenten inneren Mitte, in der wir Begleitete sind, veränderte ihr Leben. Von dieser Mitte aus inspiriert Teresa erhellende Kräfte, wie das Vertrauen. Im Bestärktsein tritt sie mit den Schattenseiten, wie etwa der Angst, immer wieder in einen verwandelnden Dialog.

Aufgrund ihrer visionären Erfahrungen einer lebenslangen möglichen Wandlung beheimatet sie heute die psychoanalytischen Richtungen der Postmoderne, die Selbsterkenntnis und Spiritualität unerlässlich zu verbinden wissen.

Teresa tat dies in einem weiblichen Zugehen auf die Dinge: mutig, entschlossen, bestimmt, klug und liebevoll. Sie erreichte im Außen was sie innerlich anstrebte.

 

Termin:

Donnerstag, 07.07.2022    18.30 Uhr

Kosten: Euro 10,00

 

Anmeldung und Information:

Haus der Begegnung

6020 Innsbruck, Rennweg 12

Zur Anmeldung

 

Eine Kooperation von:

Haus der Begegnung

Bildungshaus St. Michael

Exerzitienhaus der Kreuzschwestern, Hall

Frauenreferat der Diözese Innsbruck